Sportlicher Kindergeburtstag

Warum ich als Mutter immer wieder einen Kindergeburtstag im Boulder Island feiere

Jedes Jahr das gleiche Problem: Wie beschäftige ich eine Gruppe von Kindern oder fast Jugendlichen vor allem im Winter an einem Kindergeburtstag? Ich meine, als sie kleine 4-6 Jährige waren, war das in der 3 Zimmer Wohnung ja echt noch gut machbar und ziemlich süß. Aber mittlerweile sind die Zeiten von Topf schlagen, Basteln oder Verkleidungsparty mit Mini-Disko vorbei und selbst für ein Schokoladen-Wettessen ernten wir Erwachsenen allerhöchsten noch eine gerunzelte Stirn und den kritischen Verweis auf die zukünftige Sport- oder Model-Karriere. Wir haben den Anspruch an uns als Eltern, dass wir unsere Kinder fordern und fördern möchten, weshalb wir den Besuch und das reine Toben im Indoor-Spielplatz, als nicht sonderlich reizvoll empfinden. Ein Museum zu finden, dass Kindern Begeisterungsrufe entlockt, ist aber leider auch eigenes Unterfangen. Bei der Schnitzeljagd vergisst dann doch immer eines der Kinder die passende Kleidung. Wir mussten uns also wirklich ins Zeug legen, um einen kreativen Kindergeburtstag auf die Beine zu stellen, der auch für unsere 10-14 jährigen Kinder noch zum Event wird, da wir es uns nicht leisten können, extra eine Künstler Agentur zu buchen. Auch was die Anzahl der eingeladenen Kinder angeht, gilt es die Kosten, Größe des Freundeskreises und ob diesmal nur Jungs, Mädchen oder eine Mischung dabei ist, zu beachten. Gerade als Mutter von drei Kindern in unterschiedlichem Alter, muss man da flexibel sein, aber auch eine klare Linie fahren. Hier bei euch im Boulder Island wurden alle unsere Kriterien erfüllt: Die Kosten bewegen sich mit etwa 100€ für 6 Kinder in einem fairen Rahmen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass sowohl Räumlichkeiten als auch geschultes Personal inklusive sind und ich mir die meiste Vorbereitungszeit sparen kann. Alles was die Kinder brauchen ist ihre ganz normale Sportkleidung. Sollte ein Kind wirklich mal diese vergessen, können Schuhe vor Ort unkompliziert ausgeliehen werden. Kleiner Tipp: Die vorbereitete Einladung mit zugehöriger Einverständniserklärung auf der Website runterladen und verwenden, erspart noch mehr Zeit. Das sehr freundliche Team schafft es immer wieder von der ersten Minute an, alle Kids mitzureißen. Egal, welches Alter oder Geschlecht. Für jeden haben sie persönliche Herausforderungen, obwohl stets als Gruppe miteinander agiert wird. Aber selbst beim wildesten Klettern, wird niemals deren Sicherheit außer Acht gelassen. Wir Eltern können uns also in Ruhe einen Cappuccino an der Bar holen und beobachten, wie sich der Nachwuchs an der Kletterwand übt und immer wieder über sich selbst hinaus wächst. Nach 2 Stunden Spiel- und Kletterzeit, empfangen wir die Kids mit unserem selbst gebackenen Kuchen an dem für uns reservierten und liebevoll gedeckten Tisch. Langsam trudeln dann auch die Eltern der Kinder ein und wir packen in Ruhe unsere erschöpften, aber glücklichen und stolzen Kinder in die Autos. Auch nach mehreren Geburtstagen kommen wir immer gerne wieder, da durch immer neue Parcours jeder Kindergeburtstag wieder anders wird. Man merkt jedoch, dass die zunehmende Routine den Kindern hilft, ihr eigenes Potenzial besser zu erkennen und Selbstsicherheit zu entwickeln.

Stephanie F. (42)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 5?

Zum Seitenanfang